AUFREGEND ANDERS!

Frewilliges Soziales Jahr bei der HWK

Mit einem FSJ bei den Hagsfelder Werkstätten und Wohngemeinschaften Karlsruhe erfährst Du das Leben von einer neuen Seite.

In der täglichen Arbeit mit Menschen mit Behinderung

  • bist Du nah am Menschen
  • kannst du mitgestalten
  • lernst du selbstständig und lösungsorientiert zu handeln
  • übernimmst du Verantwortung

Und vor allem: Du hast jede Menge Spaß!

 

Als modernes Unternehmen der Sozialwirtschaft bieten wir Dir

  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten in unseren Werkstätten und Wohnheimen in Karlsruhe und Ettlingen und unseren Wohneinrichtungen in Karlsruhe, Ettlingen, Stutensee-Friedrichstal und Pfinztal-Söllingen
  • flexible Einstiegszeit und Dauer (mindestens:6 Monate)
  • geregelte Arbeitszeiten und Urlaub (28 Tage im Jahr)
  • 25 Bildungstage
  • 450 Euro Vergütung pro Monat und Wohnraum bei Bedarf

 

Interesse?

Dann melde Dich am besten gleich bei uns!

Weitere Antworten auf Deine Fragen zu einem FSJ findest Du auf https://www.fsj-baden-wuerttemberg.de/infos-zum-fsj

 

FSJ  im Bereich Wohnen

In unseren Wohnheimen, Wohngemeinschaften und im Ambulant Begleiteten Wohnen hilfst Du Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in ihrem Alltag, beispielsweise bei alltäglichen Besorgungen, hauswirtschaftlichen Aufgabe der Körperpflege und bei Freizeitaktivitäten.

Ansprechpartner

THEODOR SAWWIDIS

Geschäftsführer HWK Wohnen
Telefon:
0721/831612-20
Fax:
0721/831612-99

FSJ  in den Werkstätten und Förder- und Betreuungsbereiche

In unseren Werkstätten an den Standorten Hagsfeld, Neureut, Südstadt und Ettlingen unterstützt Du die Menschen mit Behinderung an ihrem Arbeitsplatz – sei es in der Produktion für die Industrie oder in der Küche – und unsere pädagogischen Fachkräfte bei arbeitsbegleitenden Maßnahmen, beispielsweise bei unseren Sportangeboten. Dabei bekommst Du Einblick in die Abläufe eines mittelständischen Unternehmens

In den Förder- und Betreuungsgruppen der Werkstätten begleitest Du schwerst-mehrfachbehinderte Menschen, die aufgrund ihrer Beeinträchtigung nicht in der Produktion mitarbeiten können, durch den Tag und unterstützt die pädagogischen Fachkräfte bei den vielfältigen Förderangeboten.

Ansprechpartner

MARKUS SCHUBERT

Geschäftsleitung Werkstätten Rehabilitation und Dienstleistungen
Telefon:
0721/6208-147
Fax:
0721/6208-23 147